Links überspringen

Abschluss des 13. Weiterbildungskurses „Interdisziplinäre Qualifikation Palliativpflege / Palliativmedizin“

Osnabrück. Bereits zum 13. Mal veranstaltete der GewiNet e.V. in enger Kooperation mit dem Niels-Stensen-Bildungszentrum und der Akademie des Klinikums die berufsbegleitende Weiterbildung „Interdisziplinäre Qualifikation Palliativpflege / Palliativmedizin“. In einer Feierstunde wurden die 23 Absolventinnen und Absolventen, die sich in 160 Unterrichtsstunden intensiv mit der Behandlung, Pflege und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen befasst haben, im Niels-Stensen-Bildungszentrum in Osnabrück vom Leitungsteam der Weiterbildung geehrt und beglückwünscht.

Als Abschluss der Weiterbildung wurden am Vormittag die vielseitigen Ergebnisse der Projektarbeiten durch die Teilnehmenden vorgestellt. Durch die mit Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten besetzte Runde entstand somit am Abschlusstag noch einmal ein intensiver Austausch zu Themen wie beispielsweise der „würdevollen Umgebungsgestaltung für Palliativpatienten“ oder zu erstellten Ratgebern für Angehörige von Palliativpatienten.

Abschluss des 13. Weiterbildungskurses „Interdisziplinäre Qualifikation Palliativpflege / Palliativmedizin“

Als Abschluss der Weiterbildung wurden am Vormittag die vielseitigen Ergebnisse der Projektarbeiten durch die Teilnehmenden vorgestellt. Durch die mit Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten besetzte Runde entstand somit am Abschlusstag noch einmal ein intensiver Austausch zu Themen wie beispielsweise der „würdevollen Umgebungsgestaltung für Palliativpatienten“ oder zu erstellten Ratgebern für Angehörige von Palliativpatienten.

Martin Pope, Leiter des Niels-Stensen-Bildungszentrums, gratulierte den Versammelten herzlich und verabschiedete diese mit einem Zitat von Hildegard von Bingen: „Sei stark und gerüstet zu jeder Zeit und pflege das Leben, wo Du es antriffst“. Pope hob die seit vielen Jahren bestehende gelungene Kooperation zwischen GewiNet, dem Niels-Stensen-Kliniken-Verbund und dem Klinikum Osnabrück hervor, welche diese interdisziplinär geprägte Weiterbildung zu einer Rarität mit sehr hoher Akzeptanz mache.
Dr. Birgit Teigel als Vertreterin des wissenschaftlichen Leitungsteams der Weiterbildung, welches außerdem besteht aus Prof. Dr. Lüttje (Klinikum Osnabrück) und Dr. Wilmsen-Neumann (Niels-Stensen-Kliniken), gratulierte den Anwesenden und dankte für den wertvollen Austausch und das „voneinander Lernen auf Augenhöhe“.
Ein herzlicher Dank ging von Frau Dr. Teigel an die Kursleiterin der Weiterbildung, Frau Maria Lindemann vom Niels-Stensen-Bildungszentrum, die die Teilnehmergruppe in dieser Zeit in besondere Weise habe zusammenwachsen lassen.
Diese resümierte in ihren Worten über die gute Zusammenarbeit der Kursteilnehmer*innen. Sie hob das „Konstruktive Miteinander“ hervor, welches durch die jeweilige berufsspezifische Fach- und Sozialkompetenz und durch die „persönliche palliative Haltung“ jedes Einzelne geprägt war.
Nach der feierlichen Zertifikatsübergabe richteten GewiNet-Geschäftsführerin Marion Bley sowie Mitarbeiterin Barbara Raude, Organisatorin der Weiterbildung, ihre Worte an die Absolventen und Absolventinnen und wünschten diesen alles Gute. Einen besonderen Dank erhielten Maria Lindemann und Dr. Birgit Teigel: „Das Engagement und Herzblut von ihnen prägen seit Beginn diese Veranstaltung“ so Bley und dankte Frau Lindemann und Frau Dr. Teigel dafür mit bunten Blumengrüßen.

Bei einem gemeinsamen Imbiss fand die Feierstunde einen gemütlichen Ausklang.