Links überspringen

Netzwerkveranstaltung mit Gewinn

Sammelaktion führte zu einer Spende für die Osnabrücker Tafel e.V.

Anfang des Jahres hat das GewiNet Kompetenzzentrum die Veranstaltung „Pflege ist NIK“ ausgerichtet. „NIK“ steht in diesem Fall für „Netzwerken, Informieren und Kooperieren“. Ziel der Veranstaltung war es, die regionalen Pflege- und Gesundheitseinrichtungen noch stärker in ein Netzwerk einzubinden, um Strategien zu entwickeln und somit beispielsweise dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Veranstaltung wurde durch Herrn Prof. Dr. Bertram (Präsident der Hochschule Osnabrück), Herrn Prof. Dr. Böckelmann (Erster Vorstandsvorsitzender GewiNet und Geschäftsführer der Schüchtermann-Schiller´schen Kliniken) und Frau Anna Kebschull (Landrätin des Landkreises Osnabrück) eröffnet. Frau Fajardo (Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Pflegemanagement und Vize-Präsidentin des Deutschen Pflegerats) und Frau Evans (Direktorin des Forschungsschwerpunkts Arbeit u. Wandel am Institut für Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen) waren als Expertentalkgäste eingeladen und gaben Einblicke in die Herausforderungen des „Finden“ und „Binden“ von Pflegefachkräften. Im Verlauf stellte Ulrich Kruthaup (Geschäftsführer Blomberg Klinik GmbH) ein Best Practice Beispiel über Arbeitsbedingungen in der Pflege aus der Region vor. Die eingeladenen Gäste machten die Veranstaltung durch ihre verschiedenen, dargestellten Blickwinkel zu einem vollen Erfolg.

Netzwerkveranstaltung mit Gewinn

Übergabe Spenden Scheck: v.l.: Andrea Hildner (Projektleitung), Herrn Hermann Große-Marke (Vorstandsvorsitzender), Katja Bielefeld (Projektbeteiligte)
Foto: GewiNet e.V.

Das Projektteam entschied sich dazu, die Gelder für die eigentlich vorgesehenen Gastgeschenke an die Osnabrücker Kindertafel zu spenden und ein Spendenschwein aufzustellen. Diese Idee kam nicht nur bei den geladenen Gästen sehr gut an, sondern auch die Besucher der Veranstaltung nahmen die Spendenaktion entgegen.
So konnten die Projektpartner Projektleitung „Finden und Binden“ Andrea Hildner und Mitarbeiterin der MaßArbeit kAöR für Übergangsmanagement Schule und Beruf Katja Bielefeld dem ersten Vorstandsvorsitzenden des Osnabrücker Tafel e.V. Herrn Hermann Große-Marke einen Spenden Scheck in Höhe von 170 Euro überreichen.