Stärkung altersgerechter Assistenzsysteme in der Wohnungswirtschaft der Metropolregion Nordwest

Der demografische Wandel ist in der Metropolregion Nordwest wie auch anderorts eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Geprägt ist dieser unter anderem durch eine steigende Lebenserwartung und das weitere Ansteigen der Anzahl älterer Menschen, die möglichst lange ein selbständiges Leben in der vertrauten Umgebung führen wollen.

Altersgerechte Assistenzsysteme in der Wohnungswirtschaft können hier helfen: hierunter sind elektronische Systeme, Konzepte, Produkte und Dienstleistungen zu verstehen, die das alltägliche Leben älterer und benachteiligter Menschen unterstützen und somit einen verlängerten Verbleib in der häuslichen Umgebung fördern. Beispiele für diese Assistenzsysteme sind das automatische Abschalten des Herdes bei Abwesenheit, Schutzmaßnahmen gegen Einbrüche und Beleuchtungs- und Raumtemperatursteuerungen. Mit Hilfe dieser technologischen Innovationen in der Wohnungswirtschaft wird auf die Förderung der Gesundheit, Steigerung der Mobilität und Vermeidung einer sozialen Isolation abgezielt.

Im Rahmen des Projektes wird eine Begegnungsplattform für alle relevanten Akteure der Immobilienwirtschaft, der Gesundheitswirtschaft, der Informations- und Kommunikationsbranche, des Handwerks und weiteren Akteuren geschaffen. Insgesamt werden zwei Konferenzen ausgerichtet, um somit Impulse für die Etablierung und Implementierungsstrategien technischer Innovationen in der Wohnungswirtschaft Metropolregion Nordwest zu setzen.

Das von der Metropolregion Nordwest geförderte Projekt wird federführend von GewiNet geleitet. Zusammen mit den Projektpartnern BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Niedersachsen/Bremen, der Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, OFFIS e.V. und dem Innovationszentrum Niedersachsen GmbH wird gemeinsam an der Zielsetzung gearbeitet.

Das von der Metropolregion Nordwest geförderte Projekt wird federführend von GewiNet geleitet. Zusammen mit den Projektpartnern BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Niedersachsen/Bremen, der Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, OFFIS e.V. und dem Innovationszentrum Niedersachsen GmbH wird gemeinsam an der Zielsetzung gearbeitet.

Ihr Ansprechpartner bei GewiNet: Nils Holtmann,  0541 / 200 98 44 42

Gefördert aus dem Zuwendungstitel der Länder Bremen und Niedersachsen für die Metropolregion Nordwest.

 

Übersicht der Projektpartner:

  • BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Niedersachsen/Bremen
  • Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim
  • OFFIS e.V
  • Innovationszentrum Niedersachsen GmbH


Übersicht der Ansprechpartner zum Thema AAL:

GewiNet Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft e.V.:
www.gewinet.de

Ansprechpartner:
Nils Holtmann
Tel.: 0541 - 200 98 44 42
n.holtmann@gewinet.de


Senioren und Pflegestützpunkt vom Landkreis Osnabrück:
www.landkreis-osnabrueck.de/bildung-soziales/soziale-unterstuetzung/senioren-und-pflegestuetzpunkt.de

Ansprechpartner:
Susanne Klesse
Tel.: 0541- 501 38 31
susanne.klesse@lkos.de


Living Lab | Hochschule Osnabrück:
www.living-lab.org/de/kontakt.de

Ansprechpartner:
Martin Schnellhammer
Tel: 0541-969-2006
M.Schnellhammer@hs-osnabrueck.de


BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Niedersachsen/Bremen:
www.bfw-nb.de

Ansprechpartner:
David Jacob Huber
Tel.: 05132 - 88 50 - 500
huber@lfw-nb.de


Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
www.johanniter.de/

Ansprechpartner:
Andreas Felscher
Tel.: 04404 - 98 75 427
andreas.felscher@johanniter.de


Innovationszentrum Niedersachsen:
https://www.iz-nds.de/

Ansprechpartner:
Dr. Maik Plischke
Tel: 0511 - 7607260
plischke@nds.de


Die Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag (LINGA):
www.linga-online.de/ansprechpartner.de

Ansprechpartner:
Delia Balzer
Tel.: 0511 - 76 07 26 23
Balzer@linga-online.de


OFFIS e.V.:
https://www.offis.de/

Ansprechpartner:
Dr. Marc Eichelberg
Tel: 0441 9722-147
eichelberg@offis.de

Bremen Ambient Assisted Living Lab – BAALL:
www.dfki.de/web/technologien-anwendungen/living-labs/bremen-ambient-assisted-living-lab-baall.de

Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Serge Autexier
Tel.: 0421 - 218 59834
serge.autexier@dfki.de


Nachstehend erhalten Sie hier zusammengefasste Informationen des Projektes „Stärkung altersgerechter Assistenzsysteme in der Wohnungswirtschaft der Metropolregion Nordwest":

Infoblatt: „Stärkung altersgerechter Assistenzsysteme in der Wohnungswirtschaft der Metropolregion Nordwest“

Veranstaltungsflyer der 1. und 2. AAL-Konferenz

Pressemeldungen der 1. und 2. AAL-Konferenz

Pressebericht der 1. AAL-Konferenz

Nachstehend können Sie sich die einzelnen Fachvorträge der 1. und 2. AAL-Konferenz ansehen:

Hier sehen Sie den Vortrag von David Jacob Huber, BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wirtschaftsunternehmen.

Hier sehen Sie den Vortrag von Dr. Maik Plischke, Innovationszentrum Niedersachsen.

Hier sehen Sie den Vortrag von Prof. Dr. Rolf G. Heinze, Ruhr-Universität Bochum.

Hier sehen Sie den Vortrag von Stefan Voltz, BARMER Osnabrück.

Hier sehen Sie den Vortrag von Sabine Steinkamp, Stadt Osnabrück.

Hier sehen Sie den Vortrag von Andreas Felscher, Die Johanniter-Unfall-Hilfe.

Hier sehen Sie den Vortrag von Thomas Nerlinger, Gesundheitsregion EUREGIO e. V..

 

Hier sehen Sie den Vortrag von Dr. Marco Eichelberg, Offis e.V.

Hier sehen Sie den Vortrag von Simon Timmermanns, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Hier sehen Sie den Vortrag von Silke Keller, ZukunftsWerkstatt Gesundheit und Pflege e.V..

Hier sehen Sie den Vortrag von Christian Morawietz, ProVita Alltagsassistenz Deutschland GmbH.

Hier sehen Sie den Vortrag von Andreas Stallkamp, Landkreis Osnabrück.