Einladung zur Online-Veranstaltung „Personalrekrutierung im Ausland“ >
< 19. Januar 2022: „Gesellschaftliche Veränderungen der Arbeitskultur im Zeichen der Digitalisierung“
09.12.2021 08:27

Portal geht ab Dezember 2021 in die Erprobungs- bzw. Projektausweitungsphase


Osnabrück. Ab Dezember 2021 tritt das Projekt zur Entwicklung und Erprobung eines Pflegeportals Weser-Ems eine nächste Phase der Erprobung und Ausweitung an. Zielte die erste Projektphase zunächst auf die Entwicklung und Etablierung eines Portals für die Vermittlung von stationären Lang- und Kurzzeitpflegeplätzen ab, soll durch die Projektausweitung ab Dezember 2021 die Einbindung und weiterer relevanter Akteure für die Sicherstellung der pflegerischen Versorgungssicherheit der Region Weser-Ems im Vordergrund stehen.

„Durch die intensive Kommunikation mit den relevanten Akteuren der Region wurde sehr schnell die Dynamik, Relevanz und vor allem das Potential dieses Bereiches deutlich“, resümieren die Projektleiterinnen des Pflegeportals Weser-Ems Barbara Raude und Maren Konersmann.  Und so beschlossen die Initiatoren, die Arbeitsgemeinschaft der 12 Landkreise und 5 kreisfeien Städte Weser-Ems, frühzeitig eine Ausweitung der Projektziele und -laufzeit unter der Vorlage und Leitung des GewiNet Kompetenzzentrums Gesundheitswirtschaft e.V. mit dem Landkreis Osnabrück als benannten Themenpaten für das Projekt. So sollen zukünftig u.a. auch die ambulante Pflege, Sanitätshäuser, hauswirtschaftliche oder Transportdienste sowie die Einbindung von Kostenträgern in das Portal eingebunden werden. Im Ergebnis soll damit ein wichtiger Beitrag für die Verbesserung der pflegerischen und zukünftig möglicherweise auch medizinischen Versorgungssicherheit geleistet werden. Daneben wird das Netzwerk der relevanten Akteure stetig erweitert welches einen wertvollen Austausch und die gemeinsame Diskussion von politischen oder regionalen Fragestellungen ermöglichen soll.

GewiNet leitet seit Dezember 2020 das seitens des Niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung und der 17 Kommunen Weser-Ems geförderte Projekt im Bereich der Daseinsfürsorge unter der Themenpatenschaft des Landkreises Osnabrück. Das Projekt zielte in der ersten Projektphase auf ein Portal zur Vermittlung von stationäre Kurz- und Langzeitpflegeplätzen ab welches am 30.06.2021 nach der Entwicklungsphase in den Echtbetrieb übergegangen ist. Seit diesem Zeitpunkt ist so das niederschwellige Angebot für das Suchen und Finden von stationären Kurz- und Langzeitpflegeplätzen für die Region möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen bei GewiNet sind Maren Konersmann, 0541 / 200 98 44-46 und Barbara Raude, 0541 / 200 98 44-48 - www.gewinet.de

 

Gefördert durch: Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung