19. Januar 2022: „Gesellschaftliche Veränderungen der Arbeitskultur im Zeichen der Digitalisierung“ >
< Online-Mittagstalk am 06.12.2021 „Fehlzeiten infolge psychischer Erkrankungen steigen weiter an" -Ein Update- Einblicke und Umgang mit der Situation
29.11.2021 08:32

Webinar: „Wie Sie der 3G Kontrollpflicht am Arbeitsplatz nachkommen“


Osnabrück. Sie stehen vor der Herausforderung, zu erfassen, welche Mitarbeiter:innen gestetet, genesen oder geimpft sind und müssen Ihre Testungen dokumentieren? Wir zeigen Ihnen jeden Donnerstag, wie das mit unserer Softwarelösung einfach, sicher und unbürokratisch gelingt. Dabei ist der Datenschutz das zentrale Thema. Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Teilnahme über folgenden Link möglich.

Bis vor kurzem waren Corona-Inzidenzen die alleinige Richtschnur für die Maßnahmen der Corona-Politik. Anstelle dieser rückt jetzt der 3G-Status, der insbesondere für Unternehmen relevant wird. In Österreich wird dem Arbeitgeber im Rahmen seiner Fürsorgepflicht bereits geraten, zu erfassen, ob Mitarbeitende geimpft, genesen oder getestet sind. Was muss dabei beachtet werden?

3G bedeutet (1) geimpft (2) genesen (3) getestet. Derzeit geht man davon aus, dass Mitarbeiter:innen 9-12 Monate vor Corona geschützt sind, wenn sie geimpft oder genesen sind. Deshalb gelten die Freiheitseinschränkungen nicht mehr im vollen Maße für diese Personengruppe. In der Praxis sind zum Beispiel Massenausbrüche dadurch unwahrscheinlicher. Im Jahr 2020 wurde zum Beispiel die Firma Tönnies temporär komplett geschlossen, weil sich hunderte Mitarbeiter:innen mit dem Corona-Virus infiziert hatten. Durch den flächendeckenden Impfschutz sind diese Vorfälle vermutlich nicht mehr in dem Maße zu erwarten. Trotzdem sollten Unternehmen den 3G Status ihrer Mitarbeiter:innen im Blick behalten, um insbesondere die nicht geimpften oder genesenen Mitarbeiter:innen zu schützen. Diese sollten regelmäßig getestet werden. Hier sind momentan drei Testszenarien möglich:

 

  1. Ein Schnelltest gilt bis zu 24 Stunden
  2. Ein PCR-Test gilt bis zu 48 Stunden
  3. Ein im Unternehmen gemachter Test gilt für die Dauer der Arbeitszeit

 

Der 3G Status ist in Unternehmen also so wichtig, weil man davon ausgeht, dass geimpfte, genesene oder getestete Mitarbeiter:innen weniger ansteckend sind, weniger schwere Verläufe haben und viel seltener als Kontaktperson unter Quarantäne gestellt werden. Für sie gelten somit nicht die strengeren Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz.

 

Saneware Software GmbH

Hafenringstraße 10

49090 Osnabrück

Kontakt:

Telefon: +49 541 94136796

E-Mail: info@saneware.de