Gelungene Kombination: Mitgliederversammlung und Sommerfest 2021 – Infos, Netzwerken und ein stimmungsvoller Abend >
< Online Vortrag am 7.10.2021: Wie digitale Kompetenzen die Patientensicherheit verbessern
04.10.2021 10:25

Recare Summit 2021 – Digitalisierung im Gesundheitswesen


Das Team: v.l. Alexander App (Recare), Andreas Adel (Recare), Maximilian Greschke (Recare), Marion Bley (GewiNet e.V.), Maren Konersmann (GewiNet e.V.) und Barbara Raude (GewiNet e.V.)

Berlin. Recare hatte eingeladen und der GewiNet Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft e.V. ist dem Ruf des IT-Partners aus dem Projekt „Pfegeportal Weser Ems“ (Link zur Projektseite) gerne gefolgt. Denn das jährliche Recare Summit 2021 in Berlin war für Geschäftsführerin Marion Bley sowie die Pflegeportal-Projektleiterinnen Barbara Raude und Maren Konersmann eine ideale Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Netzwerker*innen und Knüpfen von wertvollen Kontakten für neue und die Erweiterung bestehender Projekte.

Die Veranstaltung im Kühlhaus Berlin fokussierte die „digitale Vernetzung“ und ermöglichte es Führungskräften aus dem Gesundheitswesen sich über praxisnahe Einblicke dem Thema Digitalisierung zu nähern. Ganz nach dem Motto: Hier werden die Teilnehmenden an „die neue(n) Leitlinie(n) für die Transformation im Gesundheitswesen“ herangeführt, vorgestellt durch spannende Referent*innen aus der Gesundheitswirtschaft. Unter anderem waren neben Maximilian Greschke (Geschäftsführer Recare Deutschland GmbH), Reinhard Wichels (Geschäftsfüher WMC Healthcare GmbH), Gerald Boyne (Regionalleiter bei Amazon Webservices) und viele weitere Akteur*innen vor Ort, die das Thema digitale Vernetzung anhand von Praxisbeispielen veranschaulichten und Einblicke in den zukünftigen Markt gaben. Ein Thema dabei war auch das „Pflegeportal Weser-Ems“. Das GewiNet-Projekt wurde als zukunftsweisendes Beispiel für Digitalisierung im Bereich der Suche und Vermittlung von Pflegeplätzen vorgestellt. „Wir haben uns auf die äußerst spannende Ausschreibung beworben und auch den Zuschlag zur IT-technischen Umsetzung des Projekts des Pflegeportals Weser-Ems erhalten. Das hat uns sehr gefreut, denn wir haben festgestellt, dass nicht nur die Vernetzung der Krankenhäuser mit den Pflegeeinrichtungen über eine digitale Plattform ein Gewinn für die Beteiligten ist. Auch Bürger und Bürgerinnen sollen die Möglichkeit haben, transparent in den Pflegemarkt hinschauen zu können“, berichtet Maximilian Greschke.

Neben der Teilnahme an den Fachvorträgen nutzen die drei Vertreterinnen des GewiNet e.V. die Möglichkeit, persönlich erste Erfahrungen mit Recare auszutauschen. Darüber hinaus sind beim Netzwerken einige wertvolle neue Kontakte entstanden, die nicht nur hinsichtlich der anstehenden Ausweitung des Pflegeportal-Projektes von Interesse sein werden. Unter anderem die Firma QraGo aus Stuttgart wird Stand heute am Pflegeportal Weser-Ems mitarbeiten, wenn es in einem der nächsten Schritte um die Vermittlung von Transportdiensten geht.

 


Netzwerken mit anderen Netzwerken: Barbara Raude und Maren Konersmann nutzen die Chance zum fachlichen Austausch beim Recare Summit in Berlin.