Stickelbroeck-Gruppe übergibt Geld für die Palliativstation an Dr. Billenkamp >
< Diakonie Osnabrück erweitert ihr Team der Betrieblichen Sozial- und Gesundheitsberatung
14.12.2020 10:41

Chefarztwechsel in der Anästhesie und Intensivmedizin


Ärztliche Direktorin Dr. Petra Hoffknecht hieß Dr. Thorsten Heuter als neuen Chefarzt der Klinik für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin am Franziskus-Hospital Harderberg herzlich willkommen. Foto: FHH/Daniel Meier

Osnabrück. Dr. Thorsten Heuter ist als neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin am Franziskus-Hospital Harderberg der Niels-Stensen-Kliniken begrüßt worden. Er löst Dr. Marcel André ab, der das Haus aus privaten Gründen verlässt.

Dr. Bernd Runde, Geschäftsführer des Franziskus-Hospitals und Personalchef der Niels-Stensen-Kliniken, sagte, er freue sich, dass sich Dr. Heuter für das Franziskus-Hospital entschieden habe. Das sei eine sehr gute Entscheidung, auch weil Dr. Heuter „ein Kind des Verbundes der Niels-Stensen-Kliniken ist“. Er sei zuletzt acht Jahre lang Leitender Oberarzt im Marienhospital Osnabrück gewesen und habe dort die Entwicklung einer interdisziplinären Intensivstation maßgeblich vorangetrieben und deren Leitung übernommen. Zuvor sei der Mediziner 13 Jahre am Bundeswehrkrankenhaus Ulm tätig gewesen.

„Sie haben hier ein tolles Team am Franziskus-Hospital, mit dem Sie die Anästhesie und Intensivmedizin weiterentwickeln können“, so Dr. Runde an Dr. Heuter gewandt. Der neue Chefarzt sei hochqualifiziert und passe aufgrund seiner Integrationsfähigkeit und Führungsstärke gut zum Team.

Dr. Heuter nahm den Ball auf und betonte, dass er sich sehr auf die neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem Team freue.

Auch die Ärztliche Direktorin, Dr. Petra Hoffknecht, sowie Verwaltungsdirektor Uwe Hegen hießen den neuen Kollegen herzlich willkommen.