< 27.11.2019 Kick-Off-Veranstaltung „Finden und Binden - Nachwuchsförderung in der Pflege“
04.11.2019 12:35

Vom Universitätsklinikum Düsseldorf zum Harderberg


Ärztliche Direktorin Dr. Petra Hoffknecht begrüßt Prof. Dr. Karsten Müssig als neuen Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Franziskus-Hospital Harderberg. Foto: Daniel Meier/Niels-Stensen-Kliniken

Georgsmarienhütte. Prof. Dr. Karsten Müssig ist neuer Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Franziskus-Hospital Harderberg der Niels-Stensen-Kliniken. Er habe langjährige Erfahrungen in den Bereichen Endokrinologie und Diabetes und werde beides auch am Franziskus-Hospital weiterentwickeln, so Geschäftsführer Dr. Bernd Runde.

Er könne sich auf ein Team freuen, das durch Leidenschaft und ein tolles Miteinander geprägt sei, betonte Dr. Runde und wünschte dem Chefarzt einen guten Start sowie viel Erfolg für die neue Aufgabe.

Ärztliche Direktorin Dr. Petra Hoffknecht hob die besonderen Kompetenzen von Prof. Dr. Müssig hervor, die für das Haus sehr wichtig seien. Seine universitäre Karriere sei zudem eine gute Voraussetzung, um die Aufgaben des Franziskus-Hospitals als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster begleiten zu können. Ebenso sei seine bereits in Düsseldorf praktizierte enge Kooperation mit niedergelassenen Medizinern auch hier von Vorteil.

"Prof. Dr. Müssig erläuterte, dass eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung und eine hohe Patientensicherheit für ihn im Vordergrund stehen." Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem Team und den niedergelassenen Kollegen. Er verstehe sich als Teamplayer.

Der neue Chefarzt ist Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie, Diabetologie, Nephrologie und Ernährungsmedizin. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt und Stellvertretender Direktor der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie am Universitätsklinikum Düsseldorf sowie im Leitungsteam des Klinischen Studienzentrums am Institut für Klinische Diabetologie des Deutschen Diabetes-Zentrums tätig. Er studierte Medizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und legte neben dem deutschen auch das amerikanische Staatsexamen ab. Nach seiner Promotion in der biochemischen Abteilung des Diabetes-Forschungsinstitutes in Düsseldorf absolvierte er seine internistische Facharztausbildung am Universitätsklinikum Tübingen und setzte Schwerpunkte in der Endokrinologie, Diabetologie und Nephrologie. An der Eberhard Karls Universität in Tübingen habilitierte sich Prof. Dr. Müssig in der Inneren Medizin mit seinen Arbeiten zur Entstehung des Typ-2-Diabetes und wurde im Jahre 2012 zum Professor ernannt.

Er ist verheirateter Vater von zwei Kindern. In seiner Freizeit treibt er gerne Sport und spielt Fußball.