18.09.2019 Personalsuche im Ausland – Können Betriebe vom Fachkräfteeinwanderungsgesetz profitieren?  >
< Niels-Stensen-Kliniken wertvollster Arbeitgeber
19.08.2019 12:27

Prof. Dr. Claudia Schmidtke informiert sich im St.-Vinzenz-Hospital Haselünne der Niels-Stensen-Kliniken


Verwaltungsdirektor Walter Borker (Mitte) führte die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, und den regionalen Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann durch das St.-Vinzenz-Hospital Haselünne. Foto: SVH

Haselünne. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke (CDU), hat das St.-Vinzenz-Hospital Haselünne der Niels-Stensen-Kliniken besucht und sich in Begleitung des regionalen Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann (CDU) über die Einrichtung informiert.

Im Rahmen eines Rundgangs stellte Verwaltungsdirektor Walter Borker der Patientenbeauftragten das Haus vor und erläuterte die aktuellen Entwicklungen, zu denen vor allem der Bau des neuen Gebäudes der Klinik für Psychosomatische und Psychotherapeutische Medizin gehört.

Die Patientenbeauftragte bestaunte das Vorhaben, das eine Gebäudefläche von rund 2.700 Quadratmeter umfasst. Borker erläuterte, dass das Angebot an psychiatrischen und psychosomatischen Leistungen künftig im Emsland wieder etwas verbessert werden könne.

Prof. Dr. Claudia Schmidtke ist Mitglied des Deutschen Bundestags und dort unter anderem Mitglied im Gesundheitsausschuss. Vor ihrer politischen Tätigkeit arbeitete sie nach langjähriger oberärztlicher Tätigkeit am Lübecker Campus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zuletzt seit 2014 als leitende Oberärztin und stellvertretende Chefärztin am Herzzentrum Bad Segeberg.