Bluthochdruck wird oft unterschätzt >
< Herz-Kreislauf-Wiederbelebung erlernen
08.04.2013 10:41

Gynäkologie und Geburtshilfe personell verstärkt

Dr. Jens Kampers ist neuer leitender Belegarzt am St. Franziskus-Hospital Lohne


Lohne. Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am St. Franziskus-Hospital Lohne ist personell verstärkt worden. Dr. Jens Kampers unterstützt als neuer leitender Belegarzt das Ärzteteam mit Dr. Anne Baron und Dr. Eberhard Hildebrand und hat im April seine Tätigkeit als Partner in der bereits bestehenden Frauenarztpraxis im Erdgeschoss des angegliederten Ärztehauses aufgenommen.

Dr. Kampers war zuletzt leitender Oberarzt im Krankenhaus St. Elisabeth Damme und zuvor am St. Marienhospital Vechta, wo er am Aufbau und an der Koordination des Brustzentrums beteiligt war. Der verheiratete Vater von zwei Kindern hat Medizin an der Universität des Saarlandes und der RWTH-Aachen studiert. Seine Assistenzarztzeit absolvierte er am St. Franziskus-Hospital in Münster und anschließend am Franziskus-Hospital Harderberg in Georgsmarienhütte. In Lohne liegt sein Schwerpunkt auf der operativen Gynäkologie, insbesondere der minimal-invasiven Chirurgie (Schlüssellochchirurgie).
Das St. Franziskus-Hospital Lohne hat den neuen Arbeitsplatz von Dr. Kampers optimal ausgestattet und unter anderem in eine neue Endoskopieeinheit investiert, die es beispielsweise ermöglicht, eine Gebärmutterentfernung über den Bauchnabel in 3D-Technik durchzuführen. Zusätzlich können Senkungsbeschwerden mit dem Einsatz verschiedener Netzimplantate größtenteils endoskopisch therapiert werden. Für die Behandlung von Brustkrebspatientinnen steht eine Gammasonde zur Verfügung, die es ermöglicht, den Wächterlymphknoten im Bereich der Achselhöhle gezielt zu entfernen. Somit kann in den meisten Fällen auf die radikale Entfernung weiterer Lymphknoten verzichtet werden.
Gynäkologie, Geburtshilfe und Neugeborenenversorgung haben am Lohner St.-Franziskus-Hospital seit jeher einen besonderen Stellenwert. In Lohne gibt es jährlich rund 500 Entbindungen. Neben der umfangreichen medizinischen Betreuung durch die Frauenärzte, Hebammen und Säuglingsschwestern zeichnet sich die Lohner gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung auch durch einen besonderen Service aus, der seit vielen Jahren von den Eltern geschätzt wird: Die allgemeine Mütter- und Stillberatung, die jederzeit - auch von ehemaligen Wöchnerinnen - in Anspruch genommen werden kann.

Im Bereich der Gynäkologie können in Lohne alle herkömmlichen Frauenkrankheiten behandelt werden, ambulant oder auch stationär. Vorgenommen werden Operationen an der Gebärmutter, den Eierstöcken, den Eileitern, der weiblichen Brust und dem äußeren Genitale. Außerdem gehören diagnostische und operative Laparoskopien, laparoskopische Hysterektomien, die Therapie der Inkontinenz und die Chirurgie der Senkungsbeschwerden zum Leistungsspektrum.
“Wir würden uns über eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit den benachbarten Krankenhäusern sehr freuen”, so die Lohner Belegärzte.