Stärkung altersgerechter Assistenzsysteme in der Wohnungswirtschaft der Metropolregion Nordwest

Der demografische Wandel ist in der Metropolregion Nordwest wie auch anderorts eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Geprägt ist dieser unter anderem durch eine steigende Lebenserwartung und das weitere Ansteigen der Anzahl älterer Menschen, die möglichst lange ein selbständiges Leben in der vertrauten Umgebung führen wollen.

Altersgerechte Assistenzsysteme in der Wohnungswirtschaft können hier helfen: hierunter sind elektronische Systeme, Konzepte, Produkte und Dienstleistungen zu verstehen, die das alltägliche Leben älterer und benachteiligter Menschen unterstützen und somit einen verlängerten Verbleib in der häuslichen Umgebung fördern. Beispiele für diese Assistenzsysteme sind das automatische Abschalten des Herdes bei Abwesenheit, Schutzmaßnahmen gegen Einbrüche und Beleuchtungs- und Raumtemperatursteuerungen. Mit Hilfe dieser technologischen Innovationen in der Wohnungswirtschaft wird auf die Förderung der Gesundheit, Steigerung der Mobilität und Vermeidung einer sozialen Isolation abgezielt.

Im Rahmen des Projektes wird eine Begegnungsplattform für alle relevanten Akteure der Immobilienwirtschaft, der Gesundheitswirtschaft, der Informations- und Kommunikationsbranche, des Handwerks und weiteren Akteuren geschaffen. Insgesamt werden zwei Konferenzen ausgerichtet, um somit Impulse für die Etablierung und Implementierungsstrategien technischer Innovationen in der Wohnungswirtschaft Metropolregion Nordwest zu setzen.

  • 1. Konferenz: 19.10.2016
    Varusschlacht-Kalkriese
    Venner Straße 69
    49565 Bramsche
  • 2. Konferenz: 19.01.2017
    Kulturzentrum PFL Oldenburg
    Peterstraße 3
    26121 Oldenburg

 

Anmeldungen werden unter info@gewinet.de entgegen genommen.
(Unter Angabe von: Name, Vorname, Institution, Telefonnummer und Datum der Konferenz)

Hier können Sie sich den Anmeldebogen herunterladen.

Die Teilnahme an den Konferenzen ist kostenfrei.

Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt

Das von der Metropolregion Nordwest geförderte Projekt wird federführend von GewiNet geleitet. Zusammen mit den Projektpartnern BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Niedersachsen/Bremen, der Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, OFFIS e.V. und dem Innovationszentrum Niedersachsen GmbH wird gemeinsam an der Zielsetzung gearbeitet.

Ihr Ansprechpartner bei GewiNet: Annika Thomas, 0541 / 200 98 44 42

Gefördert aus dem Zuwendungstitel der Länder Bremen und Niedersachsen für die Metropolregion Nordwest.

 

 

 Übersicht der Projektpartner: