Netzwerk Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Region Osnabrück

Aktuelle Berichte und Veröffentlichungen zeigen, dass psychische und körperliche Belastungen im beruflichen Umfeld stetig zunehmen. Vor diesem Hintergrund bekommen Faktoren wie Mitarbeitergesundheit und ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld eine immer größere Bedeutung.

Mit Hilfe eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) versuchen viele Institutionen gesundheitsfördernde und –erhaltende Rahmenbedingungen zu schaffen, um so krankheitsbedingte Fehlzeiten zu reduzieren und die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern und zu erhalten. In der Regel ist es jedoch eine große Herausforderung, gesundheitsrelevante Aspekte mit den Wünschen der Mitarbeiter, den organisatorischen Abläufen und dem operativen Geschäftsbetrieb in Einklang zu bringen und ein übergeordnetes BGM-Konzept zu entwickeln und praktikabel umzusetzen.

Vor diesem Hintergrund hat sich eine Initiative aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen aus der Region Osnabrück sowie dem Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft  dazu entschlossen, das Netzwerk Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Region Osnabrück zu initiieren.

In diesem Netzwerk tauschen sich die Teilnehmer regelmäßig, branchenübergreifend und vertraulich zu dem Themengebiet Betriebliches Gesundheitsmanagement aus. Gegenseitiges Lernen, der Austausch von Best-Practice-Beispielen stehen hierbei im Fokus.