Patientenverfügung – Ethik und Recht in der Palliativversorgung >
< Die kranke Schilddrüse
06.11.2013 10:48 Kategorie: Aktuelles

Zweitbester in Niedersachsen und Innungssieger


Klaus Wystub, Abteilungsleiter IT der Niels-Stensen-Kliniken, freut sich mit Malte Nitsche (links) über die besonderen Auszeichnungen. Foto: Niels-Stensen-Kliniken.

Osnabrück. Doppelte Ehre für Malte Nitsche und die Niels-Stensen-Kliniken: Der 22-jährige Hasbergener hat als zweitbester in Niedersachsen seine Prüfung zum IT-Kaufmann abgeschlossen.

 Die Urkundenübergabe findet am 12. November in Papenburg statt. Für seine herausragenden Leistungen im Rahmen seiner Ausbildung bei den Niels-Stensen-Kliniken ist er zudem als Innungssieger von der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim ausgezeichnet worden.

Auch Klaus Wystub, Abteilungsleiter IT der Niels-Stensen-Kliniken, ist begeistert: „Malte war ein sehr engagierter Auszubildender, die Auszeichnungen habe er mehr als verdient.“

Der frisch gebackene IT-Kaufmann freute sich sehr über die beiden Anerkennungen: Die Ausbildung in den Krankenhäusern habe ihm viel Freude gemacht und er habe einiges gelernt, was man in anderen Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen so nicht vermittelt bekommen hätte: „Wann kommt ein Azubi schon mal in einen Operationssaal?“ Auch hätten andere Betriebe kein eigenes Rechenzentrum.

Die Ausbildung in den Niels-Stensen-Kliniken dauerte für Nitsche nur zwei statt der üblichen drei Jahre, da er zuvor bereits ein Praktikum in den Niels-Stensen-Kliniken absolviert hatte. Vorher besuchte er die Fachoberschule am Schölerberg. Während des Praktikums habe er in den Beruf hineingeschnuppert: „Ich bin so fasziniert gewesen, dass ich mich sofort für eine Ausbildung mit informationstechnischem Hintergrund entschlossen habe. Die Verbindung von Gesundheitswesen und IT sei noch ein weiterer Anreiz gewesen.

Malte Nitsche lobte die hervorragende Ausbildung in den Niels-Stensen-Kliniken und die exzellente Betreuung durch die Mitarbeiter der IT-Abteilung unter Leitung von Klaus Wystub: „Selbst im größten Stress hatten die Kollegen immer ein offenes Ohr für mich.“ Er habe im Rahmen seiner Ausbildung alle Häuser des Verbundes kennengelernt.

Seinen Weg setzt Nitsche im Gesundheitswesen fort: Bei PCO arbeitet er jetzt am Ausbau des Bereiches Healthcare (Gesundheitsversorgung) mit.