Keine Angst vor Schmerz !? >
< Info-Tag Pflegestudium
18.03.2013 10:55 Kategorie: Aktuelles

„Wenn die Seele streikt…“

Psychosomatik in Gynäkologie und Geburtshilfe


Georgsmarienhütte. Psychosomatische Aspekte der Gynäkologie und Geburtshilfe stehen im Mittelpunkt des nächsten Infoabends der Niels-Stensen-Kliniken Magdalenen-Klinik. Er findet im Rahmen der Vortragsreihe „Wenn die Seele streikt…“ am Dienstag, 23. April, um 19 Uhr im Panoramasaal, Alte Rothenfelder Straße 23, Georgsmarienhütte/Harderberg statt.

Referenten sind der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg, Dr. Michael Hoedemaker, und der Chefarzt der Magdalenen-Klinik, Prof. Dr. Wolfgang Weig.

Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit sind für die Frau ein Ausnahmezustand mit Wechselwirkungen zwischen körperlichem und seelischem Befinden, Partnerschaft und sozialen Rahmenbedingungen. So sind für Unterleibschmerzen oder Störungen des weiblichen Hormonzyklus oft auch seelische Faktoren verantwortlich. Gerade Erkrankungen der Genitalorgane und der Brust führen häufig zu einer schweren Belastung, die auch hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Stimmung und das weitere Leben professionelle Hilfe erfordern. Diese erläutert Dr. Hoedemaker in seinem Vortrag, während Prof. Dr. Weig ergänzend die Möglichkeiten der spezifischen Berücksichtigung der Bedürfnisse von Frauen im Sinne einer „geschlechtersensiblen Behandlung“ in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik beleuchtet.

Die Vortragsreihe der Magdalenen-Klinik „Wenn die Seele streikt…“ wird am Dienstag, 23. April, fortgesetzt. Referenten sind der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Franziskus-Hospital Harderberg, Dr. Michael Hoedemaker, und der Chefarzt der Magdalenen-Klinik, Prof. Dr. Wolfgang Weig.