Chirurgisches MVZ zieht in die Niels-Stensen-Kliniken >
< Kickoff-Treffen der INITIATIVE eHealth Osnabrück
29.02.2016 11:44

Säuglingsbettchen für Malawi


Das Marienhospital Osnabrück hat moderne farbige Betten für die Neugeborenenstation bekommen und von den bisherigen Säuglingsbettchen 25 an das St. Gabriel's Hospital in Namitete / Malawi gespendet. Darüber freuen sich Chefarzt Dr. Götz Menke und Stationsleiterin Ursula Frankenberg. Foto: Daniel Meier/Niels-Stensen-Kliniken.

Osnabrück/Belm. St. Gabriel's Hospital in Namitete freut sich über Spende des Marienhospitals

Das Marienhospital Osnabrück (MHO) der Niels-Stensen-Kliniken hat neue Betten für die Neugeborenenstation bekommen und von den bisherigen Säuglingsbettchen 25 an das St. Gabriel's Hospital in Namitete / Malawi gespendet. Drei weitere gingen an eine Flüchtlingsfamilie mit Drillingen in Belm.

Dr. Klaus Flohr, Gynäkologie-Oberarzt aus dem MHO, baut am St. Gabriel's Hospital zurzeit eine neue Geburtshilfe auf und freut sich daher sehr über die Bettchen. Der Mediziner ist zwei Jahre lang in dem afrikanischen Krankenhaus tätig.

Die Klinik befindet sich etwa 60 Kilometer entfernt von Malawis Hauptstadt Lilongwe und hat einen sehr guten Ruf, den es vielen engagierten Ordensschwestern, Ärzten, Mitarbeitern und Hilfskräften verdankt. 

Das Krankenhaus hat sich mithilfe der Zitha-Schwestern und durch finanzielle Unterstützung von vielen Partnern aus kleinen Anfängen heraus zu einer etablierten Klinik entwickelt, die den Ärmsten der Armen sowie allen Notleidenden helfen möchte. Momentan verfügt das Krankenhaus über eine Kapazität von 225 Betten und versorgt rund 250 000 Personen in und um Namitete.