GewiNet-Mitglied AOK bezieht Stellung zur Entwicklung in der Gesundheitswirtschaft“ >
< Infoabend zum dualen Studiengang Physiotherapie
25.02.2014 08:45 Kategorie: Aktuelles

Innovationen für Kommunen und Regionen im demografischen Wandel (InnovaKomm)


Gefördert werden Wissenschafts-Praxis-Kooperationen, die auf der Basis von Innovationen der Mensch-Technik-Interaktion (MTI) modellhafte Lösungen für spezifische Bedarfslagen von Kommunen und Regionen im demografischen Wandel entwickeln und zum Einsatz bringen.

Wichtig ist dabei die Einbindung kommunaler und regionaler Akteure, um die Passgenauigkeit der Innovationen sicherzustellen und Beispiele guter Praxis für die Gestaltung des demografischen Wandels zu schaffen.
Antrags- und teilnahmeberechtigt sind wissenschaftliche Einrichtungen, kommunale und regionale Akteure.

In der ersten Phase werden für eine detaillierte Konzeptentwicklung 20 Projekte über einen Zeitraum von 6 Monaten mit jeweils 50.000€ gefördert, anschließend haben 5 Projekte die Chance das Konzept über einen Zeitraum von maximal 5 Jahren umzusetzen.

Die komplette Ausschreibung können Sie hier einsehen.