Radiologiezentrum komplett modernisiert >
< Patientenverfügung – Ethik und Recht in der Palliativversorgung
06.11.2013 11:02 Kategorie: Aktuelles

Offener Chor für alle


Dass es viel Spaß macht, im Spes Viva Chor St. Raphael zu singen, dafür sorgen nicht zuletzt Ruud van Iterson und Barbara Lamker. Foto: Spes Viva.

Spes Viva Chor St. Raphael blickt auf erfolgreiches erstes Jahr zurück - Konzert am 24. Novemberin der St. Lambertuskirche in Ostercappeln

Ostercappeln. Der Spes Viva Chor St. Raphael in Ostercappeln ist zwar gerade erst ein Jahr jung, kann aber schon auf erfreuliche Erfolge zurückblicken. Diese liegen wie Barbara Lamker und Ruud van Iterson, die den Chor im letzten Jahr gemeinsam gründeten, wissen, „nicht nur in einigen schönen Auftritten, sondern vor allem in der Freude am Singen sowie im Gemeinschaftsgefühl der Chormitglieder.

Und die kommen aus allen Bereichen von Spes Viva: Hospizdienstmitarbeiter, Mitglieder vom Verein Spes Viva und Trauerland sind dabei, aber auch Angehörige von Verstorbenen und einige idielle Teilnehmer sowie Mitarbeiter aus allen Bereichen des Krankenhauses St. Raphael der Niels-Stensen-Kliniken.

Sie alle verbindet der Spaß am gemeinsamen Singen. Dass es viel Spaß macht, dafür sorgen nicht zuletzt Ruud van Iterson und Barbara Lamker. Der Chorleiter erfüllt den Chor mit einer Begeisterung, die auf jeden überspringt. Barbara Lamker kümmert sich um das Organisatorische. Beide sind selbst immer wieder tief berührt von dem besonders „seelenerfüllten Klang“ der Sänger.

Barbara Lamker ist langjährige Mitarbeiterin des Krankenhauses St. Raphael und von Anfang an bei der Hospiz-und Palliativinitiative Spes Viva dabei. Ruud van Iterson hat als freiberuflicher Musiker in Osnabrück eine Gesangsakademie gegründet. Beide sind sehr glücklich darüber, dass sich ihr gemeinsames Projekt so erfolgreich entwickelt hat. Mittlerweile gehören rund vierzig Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Umgebung dazu.

Das Repertoire ist bunt gemischt, geistliche Stücke gehören ebenso dazu wie weltliche. Es hat sich auch zusätzlich aus den Chorsängern ein kleines Orchester gebildet. So können einzelne Chormitglieder musikalisch begleitet auf den Stationen mit Patienten und deren Angehörigen singen und musizieren. Denn dies kann eine heilsame Wirkung haben.

Geprobt wird vierzehntägig donnerstags von 16 bis 17 Uhr im Krankenhaus St. Raphael. Wer einen Eindruck von der Aufführungsfreude des Chores gewinnen möchte, kann dieses bei folgenden Auftritten: Am Sonntag, 24. November, im Rahmen des Konzertes mit der Vocalvielharmonie aus Osnabrück in der St. Lambertuskirche in Ostercappeln zugunsten von Spes Viva oder auch am Montag, 25. November, beim Patronatsfest der Niels-Stensen-Kliniken im Hohen Dom zu Osnabrück. Desweiteren singt der Chor im ökumenischen Gottesdienst im Rahmen der Adventsfeier des Krankenhauses St. Raphael am 3. Dezember in der St. Lambertuskirche.

Wer im Spes Viva Chor St. Raphaelmitsingen möchte, kann sich an Barbara Lamker wenden, Telefon 05473/290 oder Ruud van Iterson unter info@vissi-darte.de. Die Teilnahme ist kostenlos, da der Spes-Viva-Förderverein und das Krankenhaus St. Raphael die entstehenden Kosten tragen. Spender sind ebenfalls herzlich willkommen, damit weiterhin Angebote dieser Art möglich sind.