Einblick in die Berufswelt der Niels-Stensen-Kliniken >
< Marienhospital Osnabrück ist Partner im Netzwerk ProBeweis
25.04.2013 10:59 Kategorie: Aktuelles

Gesundheitseinrichtungen fit für die Zukunft machen

Fachkonferenz zum Thema „Innovationsmanagement – Leadership im Krankenhaus der Zukunft“ an der Hochschule Osnabrück


(Osnabrück, 13. März2013)Der Gesundheitsbereich befindet sich in einem enormen Wandel: Schon jetzt fehlen Fachkräfte, wie Mediziner und Pflegekräfte. Gleichzeitig wachsen die Bedürfnisse der Patienten. Auch die Behandlungsformen verändern sich stetig. Eigene Innovationsbedarfe zu erkennen und diese nutzbar zu machen,ist essentiell für die Existenz von Krankenhäusern und anderenGesundheitseinrichtungen.Doch wo setzt man an? Was kann das Management tun, um Gesundheitseinrichtungen auf die Zukunft vorzubereiten? Diese Fragen werden am Freitag, den31. Mai 2013 ab 12.30 Uhr im Rahmen der Fachkonferenz „Innovationsmanagement – Leadership im Krankenhaus der Zukunft“ an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften derHochschule Osnabrück erörtert.

Die Referenten sind erfahrene Geschäftsführer von Krankenhäusern und werden das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.Dr. Axel Paeger, Vorstandsvorsitzender der AMEOS Gruppe in Zürich, wird mit seinem Vortrag „Leadership im Krankenhausmarkt“ die Fachkonferenz eröffnen. Dr. Daisy Hünefeld, Vorstandsmitglied der St. Franziskus-Stiftung Münster, wird sich mit den Ansprüchen an die zukünftige Zusammenarbeit von Ärzten und Pflegekräften auseinandersetzen. Dr. Thomas Krössin, stellvertretender Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Bielefeld, wird zum Thema „Nachhaltiges Innovations-management in Kliniken“ referieren und dabei besonders die Investitionen im Spannungsfeld zwischen Versorgungsauftrag und Zielgruppenorientierung betrachten.

In zwei anschließenden Workshops werden die Konferenzteilnehmer gemeinsam mit Studierenden und Absolventen des Masterstudiengangs„Management im Gesundheitswesen“(MIG) und des MBA-Studiengangs „Gesundheitsmanagement“ die Diskussion vertiefen. Die Schwerpunkte der Workshops sind „Innovationsansätze erkennen - generieren - fördern“ sowie die von Dr. Daisy Hünefeld zuvor schon thematisierte „zukünftige Zusammenarbeit von Ärzten und Pflegekräften“.

Die Tagung bietet zudem die Möglichkeit, sich über dieStudieninhalte des Masterstudiengangs MIG an der Hochschule Osnabrück zu infor¬mieren und mit Lehrenden, Studierenden und Absolventen in Kontakt zu treten.Die Veranstaltung richtet sich somit nicht nur an Fachkollegen, Studierende und Absolventen, sondern auch an Studiengangs-interessierte.

Anmeldungen können per E-Mail anmig@wi.hs-osnabrueck.de oder per Online-Anmeldeformular entgegengenommen werden. Der Tagungsbeitrag beträgt 50 Euro.
Das genaue Programm ist online abrufbar.