Ein Glücksfall für Melle >
< Marienhospital Osnabrück erneut in FOCUS-Bestenliste
03.06.2013 11:17 Kategorie: Aktuelles

Franziskus-Hospital mit Orthopädie und Senologie erneut in FOCUS-Bestenliste

Krankenhausvergleich bescheinigt unter anderem sehr hohe Patientenzufriedenheit


Georgsmarienhütte. Die Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg gehören laut FOCUS-Krankenhausvergleich erneut zu den besten niedersächsischen Krankenhäusern. Insbesondere bei einer Brustkrebserkrankung und bei orthopädischen Problemen wird das Krankenhaus in Georgsmarienhütte auch in diesem Jahr besonders empfohlen.

Die Klinik für Senologie („Lehre von der weiblichen Brust“) gehört zum Brustzentrum Osnabrück und wird von Chefarzt Dr. Albert von der Assen geleitet. Das Brustzentrum zählt zu den größten Brustzentren Deutschlands. Jährlich werden von dem hoch qualifizierten, interdisziplinären Team über 500 Patientinnen behandelt, bei denen ein Brustkrebs neu diagnostiziert wurde. Dabei werden modernste Behandlungsmethoden wie zum Beispiel die intraoperative Bestrahlung (IORT) angewandt.

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie unter Leitung von Chefarzt Privatdozent Dr. Olaf Rolf bietet ein breites Leistungsspektrum: Dort werden sämtliche orthopädische Eingriffe vorgenommen und jährlich mehr als 4.000 Patienten stationär behandelt. Das hohe Niveau der Abteilung wird auch dadurch unterstrichen, dass Privatdozent Dr. Rolf seit Jahren auf der FOCUS-Ärzteliste erscheint. Jüngst erhielt die Abteilung von Dr. Rolf eine besondere Bestätigung ihrer hohen Qualität: Nach einer intensiven Überprüfung darf die Abteilung nun als erste in der Region Osnabrück/Emsland die Bezeichnung EndoProthesenZentrum (EPZ) tragen.

Der Geschäftsführer des Franziskus-Hospitals, Michael Kamp, ist mit der Platzierung des FHH sehr zufrieden: “Ich gratuliere den Chefärzten und den Mitarbeitenden sehr herzlich, denn ein so gutes Abschneiden ist nur mit einer sehr guten Teamleistung möglich.“ Die hohe Patientenzufriedenheit ist für Kamp eine besondere Bestätigung: „Wir bieten Spitzenmedizin mit einem menschlichen Gesicht, so, wie es unser Motto zum Ausdruck bringt: ‚Menschlich, kompetent, christlich‘.“