30.07.2014 Auftaktkonferenz "Netzwerk Gesundheitstourismus" in Bad Zwischenahn >
< Praxisärzte benötigen mehr ethischen Beistand
16.07.2014 12:35

Fortbildung zum zertifizierten Gesundheitswanderführer


Im Seminar lernen die Teilnehmer den Umgang mit Kompass und Karten sowie ausgewählte Übungen aus der Physiotherapie.

Den Menschen wieder Freude an der Bewegung vermitteln. Das gelingt mit dem Gesundheitswandern, einem ganzheitlichen Programm des Deutschen Wanderverbandes (DWV), das Menschen mit und ohne Einschränkungen in Bewegung bringt. In diesem Jahr bietet der Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. (TOL) in Bad Essen einen Ausbildungslehrgang zum „Gesundheitswanderführer, zertifiziert nach den Kriterien des Deutschen Wanderverbands“ an.

Das Besondere an den Gesundheitswanderungen sind die physiotherapeutischen Übungen an landschaftlich schönen Plätzen, ganz dicht an der Natur. Dabei trainieren die Gesundheitswanderführer behutsam die Ausdauer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, zeigen richtige Bewegungsabläufe im Wald und auf dem Feld und geben Tipps für mehr Bewegung im Alltag und eine richtige Ernährung. Mittlerweile haben sich Gesundheitswanderungen zu einem interessanten Zusatzangebot in Wandervereinen, Reha-Kliniken und Wellness-Hotels entwickelt.

Die Fortbildung richtet sich sowohl an Bewegungstherapeuten aller Art, also Sportwissenschaftler, Krankengymnasten/Physiotherapeuten, Sport- und Gymnastiklehrer sowie Ärzte, als auch an Wanderführer, die nach den Rahmenrichtlinien des DWV ausgebildet sind, und zertifizierte Natur- und Landschaftsführer. Während die Wander-, Natur- und Landschaftsführer Grundlagen der Anatomie sowie ausgewählte Übungen aus der Physiotherapie erlernen, bekommen die Bewegungstherapeuten fundierte Einblicke in die Grundlagen einer Wanderführung. Insgesamt 80 Unterrichtseinheiten umfasst die Ausbildung, verteilt auf zwei Wochenenden und ergänzt durch eine Hausaufgabe zwischen den Kursteilen.

Der Lehrgang findet vom 26. - 28. September 2014 sowie vom 14. - 16. November 2014 in Bad Essen statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 540 Euro (inkl. Verpflegung). Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2014.

Ausführliche Informationen und Anmeldeunterlagen erhalten Sie unter Tel. 0541/323-4563 (Heike Albers) oder unter albers@tvosl.de.<s>

</s>