Relaxrituale sind keine Zeitverschwendung >
< Gemeinsam für die Begleitung Schwerstkranker und Sterbender geschult
25.03.2013 10:21 Kategorie: Aktuelles

Dialog im Netzwerk am 24. April 2013

„Rheuma bei Kindern und Erwachsenen“


Das Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V. lädt am 24. April 2013 zur fünften Veranstaltung seiner Reihe „Dialog im Netzwerk“ ein. Gastgeber ist das St. Josef-Stift in Sendenhorst.



Der „Dialog im Netzwerk“ möchte den Akteuren der Gesundheitswirtschaft im Münsterland kontinuierlich eine Plattform für den gemeinsamen fachlichen Austausch und für Informationen über zukunftsweisende Projekte bieten. Gastgeber sind Mitglieder des Netzwerkes, die aktiv die Entwicklung der Gesundheitswirtschaft im Münsterland mitgestalten wollen. Im Anschluss an einen Impulsvortrag zu einem aktuellen Thema besteht bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zum Dialog und zum Netzwerken in lockerer Atmo­sphäre. Eingeladen sind Entscheider von Institutionen und Unternehmen der Gesundheitswirtschaft sowie der Politik aus Münster und dem Münsterland.

Zu Beginn wird Werner Strotmeier, Geschäftsführer des St. Josef-Stifts, die Gäste begrüßen und das Nordwestdeutsche Rheumazentrum kurz vorstellen. Danach informieren Chefarzt Prof. Dr. Michael Hammer und Chefarzt Dr. Gerd Ganser zum Thema „Rheuma bei Kindern und Erwachsenen“ über die ganzheitliche Behandlung von Kindern und Erwachsenen am St. Josef-Stift. Abschließend besteht die Möglichkeit, die Kältekammer zu besichtigen, in der Patienten bei einer Temperatur von minus 120°C behandelt werden.

Zum Thema:

Rheumatische Erkrankungen sind weit verbreitet. Sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche leiden an dieser schmerzhaften Erkrankung der Gelenke. Rheuma kann viele Auslöser haben und sich in vielschichtigen Krankheitsbildern äußern. Dementsprechend existieren viele verschiedene therapeutische und medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten.

Am Nordwestdeutschen Rheumazentrum des St. Josef-Stifts Sendenhorst werden all diese Facetten rheumatologischer Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen ganzheitlich behandelt. Das Angebot reicht von innovativen und bewährten Therapien über unterstützende Konzepte, zum Beispiel einer Schule für rheumakranke Kinder im St. Josef-Stift bis hin zu einer eigens geschaffenen Schwerpunktstation für Übergangsrheumatologie, um im Rahmen der Therapie dem Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen gerecht zu werden.

Der „Dialog im Netzwerk“ beginnt am Mittwoch, den 24. April 2013 im St. Josef-Stift Sendenhorst, Westtor 7 in 48324 Sendenhorst. Einlass ist ab 16:30 Uhr, Vortragsbeginn ist um 17:00 Uhr. Die Veranstaltung endet um ca. 19:00 Uhr. Parkplätze sind direkt am St. Josef-Stift verfügbar.

Ihre verbindliche Anmeldung erbitten wir bis zum 17.04.2013 mit beiliegendem Formular.

Für diese Veranstaltung wurden Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

Wir freuen uns, Sie beim 5. „Dialog im Netzwerk“ begrüßen zu dürfen.