Vielen niedersächsischen Krankenhäusern droht das Aus >
< Praxisnaher Unterricht für Gymnasiasten im MHO
04.11.2013 12:04

Das schwache Herz


Die Oberärzte Dr. Ulrich Blacha und Dr. Godehard Wittig (von links) informieren am Donnerstag, 7. November, von 19 bis 21 Uhr in der Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde im Rahmen der bundesweiten Herzwoche über die Herzschwäche

Infoveranstaltung am 7. November in der Schüchtermann-Klinik

Bad Rothenfelde. „Das schwache Herz“ - Unter diesem Titel steht eine Informationsveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte, die am Donnerstag, 7. November, von 19 bis 21 Uhr in der Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde stattfindet. Dabei geht es um die moderne Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz.

Oberarzt Dr. Ulrich Blacha geht in seinem Vortrag ausführlich auf dieses Thema ein und erläutert zudem Ursachen der Herzschwäche. Oberarzt Dr. Godehard Wittig informiert anschließend darüber, wie Patienten mit einer Herzschwäche ihr Leben gestalten können. Er gibt praktische Empfehlungen für den Alltag.

Einschränkungen der körperlichen Leistungsfähigkeit verbunden mit zunehmender Luftnot bei Anstrengungen oder bereits unter Ruhebedingungen sowie Schwellungen an den Unterschenkeln sind typische Symptome einer Herzschwäche. In Deutschland wird die Zahl der Betroffenen auf zwei bis drei Millionen geschätzt, rund 400 000 Patienten werden jährlich deswegen im Krankenhaus behandelt und fast 50 000 versterben jährlich daran.

Die Herzmedizin hat bei der Behandlung der Herzschwäche enorme Fortschritte  gemacht. Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist die klare Diagnose der Ursache. Zu den häufigsten Ursachen gehören Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Herzmuskelerkrankungen und Herzklappenveränderungen.