Einsatz für das Christliche Kinderhospital Osnabrück >
< Palliativeinheit im MHO soll erweitert werden
16.07.2015 09:36

Aktionstag „saubere Hände“ fand großen Zuspruch


Tag der sauberen Hände in der Schüchtermann-Klinik: Annika Meyer lässt das Ergebnis der Händereinigung unter Anleitung von Hygienefachkraft Oliver Becker in einer UV-Box überprüfen. Foto: Schüchtermann-Klinik.

Bad Rothenelde. Hygiene-Anstrengungen der Schüchtermann-Klinik mit Gold ausgezeichnet.

Patienten, Angehörige, Mitarbeiter und Gäste haben sich in der Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde über die Themen Händedesinfektion und Patientensicherheit informiert. Das Krankenhaus hatte anlässlich der „Aktion saubere Hände“ des Bundesministeriums für Gesundheit zur Erhöhung der Patientensicherheit dazu eingeladen.

Die Teilnehmer erhielten nicht nur Tipps zur effektiven Händereinigung, sondern konnten das Ergebnis auch anschließend selbst in einer UV-Box überprüfen. Ein wichtiges Thema war zudem der Hautschutz, über den Klinikmitarbeiter gemeinsam mit dem Betriebsarzt und dem Arbeitsschutz aufklärten. Dazu wurde ihnen auch eine Hautmessung angeboten.

Immer wieder ging es außerdem um multiresistente Erreger, bekannt als MRSA. Patienten, Besucher und Mitarbeiter machten sich ein Bild von diesen und lernten Risiken sowie Präventionsmaßnahmen kennen. 

Ein buntes Rahmenprogramm stand ebenfalls ganz im Zeichen des Tags der sauberen Hände: Es gab zum Beispiel Filmbeiträge, ein Hygienequiz mit tollen Preisen oder eine Handmassage.

Die langjährigen umfassenden Anstrengungen der Schüchtermann-Klinik im Bereich Hygiene sind in diesem Jahr von der "Aktion Saubere Hände" mit der höchsten Auszeichnung, dem Gold-Zertifikat, belohnt worden. In der aktuellen Focus-Klinikliste wird der Hygienestandard der Schüchtermann-Klinik zudem mit „überdurchschnittlich“ bewertet.